Harte wohnungspolitische Nüsse für rot-rot-grün in Berlin

Round Table Talk

Zeit:
Mittwoch, 30.11.2016, 19:00 Uhr

Ort
www.plattformnachwuchsarchitekten.de
Ladenlokal Nazarethkirchstr. 39
13347 Berlin-Wedding

Anfahrt


Veranstalter
www.plattformnachwuchsarchitekten.de


Veranstaltungsimpulse und -thesen als PDF zum Download
Bezahlbare Wohnungen für alle? - Stellungnahme zur rot-rot-grünen Koalitionsvereinbarung
Wohnungspolitische Nüsse für r2g in Berlin - Drei Thesen zur Wohnungsmarktpolitik


Die harte wohnungspolitische Nuss, die Berlins rot-rot-grüne Koalition in der kommenden Legislaturperiode zu knacken hat, lässt sich mit wenigen Worten umschreiben: Wie kann die Politik es schaffen, Wohnungen zu bezahlbaren Mieten in ausreichender Zahl neu zu bauen, ohne sich in ein neues Schuldenchaos zu stürzen?

Soll sie mit den sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften selbst bauen, oder lieber zukaufen? Soll sie überhaupt neu bauen, oder lieber in den Bestand investieren und ergänzen? Oder soll sie es den Privaten Projektgesellschaften überlassen, durch städtebauliche Verträge bezahlbare Mieten anzubieten? Welche Fördermittel bringen welche Effekte?


Impulsvortrag "Harte wohnungspolitische Nüsse"

  • Prof. Dr. Eberhard v. Einem, Stadt- und Regionalökonomie, Hochschule für Technik und Wirtschaft sowie TU Berlin, Center for Metropolitan Studies

Thesen zur derzeitigen wohnungspolitischen Debatte nach der Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin

  • Dr. Claus Michelsen, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Berlin (DIW), Arbeitsbereiche Deutsche Konjunktur, Klimapolitik; Arbeitsschwerpunkte Investitionen, Bauwirtschaft, Immobilienmärkte, "grüne" Immobilien und Energieeffizienz

Diskussion mit den beiden Abgeordneten:

  • Katalin Gennburg, MdA, Die Linke, Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Städtebau- und Wohnungspolitik, Bundesparteitagsdelegierte für die BAG Städtebau- und Wohnungspolitik
  • Katrin Schmidberger, MdA, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Sprecherin für Mieten und soziale Stadt, Sprecherin für Clubkultur

Moderation:
Die Veranstaltung findet unter Moderation von Theresa Keilhacker, Netzwerk Architekten für Architekten (AfA), im Ladenlokal der Plattformnachwuchsarchitekten in Berlin Wedding statt.


Ihr seid herzlich eingeladen, mit zu diskutieren!