Weiter harte wohnungspolitische Nüsse für rot-rot-grün in Berlin

Zeit:
Anfang Dezember

Ort:
Online-Talk


Wir gehen harten Zeiten entgegen, voraussichtlich werden die öffentliche Haushaltskassen wegen Corona immer leerer werden und soziale Probleme steigen. Da hilft es, ganz sachlich innezuhalten und zu analysieren, wo wir stehen und wo wir hin wollen. Stadtentwicklung, Architektur und bezahlbarer Wohn- und Gewerberaum geht uns alle an!

Die Veranstaltung wird per Video aufgezeichnet, ein entsprechender Hinweis erfolgt über unseren Newsletter - melden Sie sich dafür an:


Input:

  • Dr. Claus Michelsen, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Berlin (DIW), Arbeitsbereiche Deutsche Konjunktur, Klimapolitik; Arbeitsschwerpunkte Immobilien und Wohnen, Energiewirtschaft, Ressourcenmärkte, Investitionen
  • Till Uppenkamp, Masterstudent der Stadt- und Regionalplanung an der TU Berlin, zum Thema Kreislaufwirtschaft am Beispiel der Siemensstadt 2.0

Diskussion mit den beiden Abgeordneten:

  • Katalin Gennburg, MdA, Fraktion DIE LINKE im Abgeordnetenhaus von Berlin; Sprecherin für Stadtentwicklung, Tourismus & Smart City
  • Katrin Schmidberger, MdA, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin; Sprecherin für Wohnen und Mieten, Sprecherin für Tourismus

Moderation:
Die Veranstaltung findet unter Moderation von Theresa Keilhacker, Netzwerk Aktiv für Architektur (AfA)statt.


Mehr Infos zur Veranstaltung "Harte wohnungspolitische Nüsse für rot-rot-grün in Berlin“ von 2018 und 2016 finden Sie hier:
2018
2016